Spezialtipp

Der Krieg geht zu Ende (1/5)

Bild: SWR/Monika Maier

Donnerstag, 22:03 Uhr SWR2

SWR2 Hörspiel-Studio

Der Krieg geht zu Ende (1/5)

Chronik für Stimmen, Von Walter Kempowski und Walter Adler, Teil 2 am Donnerstag (13.2.20). Otto Sander

Tagestipp

Heute, 23:00 Uhr Eins Live

1LIVE Gute Leute

Mit Sophie Passmann Gast: Luisa Neubauer Wer über Fridays For Future spricht, der denkt als allererstes wohl an Greta Thunberg. Kurz danach - aber nicht weniger beeindruckend - kommt das deutsche FFF-Gesicht: Luisa Neubauer. Seit über einem Jahr geht sie und gehen andere Fridays For Future-Aktivisten jede Woche auf die Straße. Eine Weltklimakonferenz in Madrid und ein Klimapaket der Bundesregierung später sind sie immer noch da und Luisa Neubauer ganz weit vorn mit dabei. Die 23-Jährige kommt aus Hamburg und hat in den vergangenen Monaten NRW-Ministerpräsident Laschet, Kanzlerin Merkel und Barack Obama getroffen. Sie hat sich mit Fernsehmoderatoren gestritten und sich gegen Hass im Netz gewehrt. Und sie hat ein Buch geschrieben: "Vom Ende der Klimakrise: Eine Geschichte unserer Zukunft", in dem sie zusammen mit einem Politikwissenschaftler Vorschläge macht, wie sich die Erderwärmung praktisch begrenzen ließe. In "1LIVE Gute Leute" spricht 1LIVE Moderatorin Sophie Passmann mit Luisa Neubauer über Zukunftsängste, Frust und darüber, wie sie es schafft, von

Konzerttipp

Heute, 23:03 Uhr SWR2

SWR2 JetztMusik

25 Jahre Aleph Gitarrenquartett Joan Riera Robusté: Pieza para 4 guitarras (y espacio) Núria Giménez-Comas: Tierra, polvo, tumba Jörg Mainka: Gefrorene Erinnerungen Nicolaus A. Huber: Der entkommene Orpheus (Konzert vom 29. September 2019 in der Hospitalkirche Stuttgart) Seit 25 Jahren bereichert das Aleph Gitarrenquartett die Neue Musik mit ihrer Neugier und ihrer Virtuosität. Zahlreiche Werke sind eigens für dieses Quartett komponiert worden. Anlässlich ihres Jubiläums präsentierte Aleph Werke aus seinem Repertoire und ein neues Werk von Jörg Mainka.

Hörspieltipp

Heute, 20:00 Uhr NDR kultur

Hörspiel

Mutters Courage Mutters Courage Übersetzung aus dem Amerikanischen: Ursula Grützmacher Komposition: Stanley Walden Regie: Jörg Jannings Mit George Tabori, Brigitte Kahn, Günter Einbrodt, Klaus Fischer, Rainer Frieb, Nico Grünecke, Jörg Höpfner, Ursula Höpfner, Detlef Jacobsen, Murray Levy, Veronika Nowag und Brigitte Röttgers RIAS Berlin/NDR/SDR 1979, 89 Min. Die Leidensgeschichte des jüdischen Volkes war bei George Tabori ein Motiv, das sein Werk bestimmte. In "Mutters Courage" hatte es eine seiner persönlichsten Ausformungen gefunden. Tabori erinnert sich an die Deportation seiner Mutter von Budapest nach Auschwitz und die Geschichte ihrer Rettung, einer Rettung, die sie ihrer "Courage" verdankt. Es ist eine sehr zärtliche Geschichte, in der der Sohn, gesprochen von Tabori selbst, sich die Freiheit nimmt, erzählerisch Tabus zu brechen. Und wie immer bei Tabori liegen Komik und Schmerz nah beieinander. Weitere Informationen unter ndr.de/radiokunst. 20:00 - 20:05 Uhr Nachrichten, Wetter Hörspiel

Featuretipp

Heute, 22:08 Uhr Ö1

Radiokolleg

Das postfaktische Zeitalter. Von der Degradierung der Wissenschaft (3). Gestaltung: Ulla Ebner Mehr Tabu als Sex? Die Menstruation im Porträt (3). Gestaltung: Tanja Rogaunig Beethovens "Fidelio". Klingende Revolution und /oder Manifest bedingungsloser Liebe? (3) Gestaltung: Gerhard Krammer

Podcast

Bayern 2

Eine Mythologie des Kleingelds

Brüssel überlegt, die Ein- und Zwei-Cent-Münzen abzuschaffen. Weil sie unpraktisch und nutzlos sind. Dabei hätte das für die Deutschen unabsehbare Folgen - rein emotional. Eine Glosse von Michael Zametzer.

Hören

Hörspiel-Download

SWR 2

Roter Glamour (2/2). Polit-Thriller von Dominique Manotti

Über der Türkei explodiert ein Flugzeug voller Waffen, was allerdings mit dem Wahlkampf in Frankreich zu tun hat. In einem äußerst nüchternen Stil arbeitet Dominique Manotti eine nahe Vergangenheit auf, die geprägt ist von zerstörten Utopien und verlorenen Hoffnungen. | Aus dem Französischen von Andrea Stephani | Mit: Barbara Nüsse, Felix von Manteuffel, Gerd Wameling, Marc Hosemann, Jürgen Uter u. v. a. | Musik: Andreas Bick | Hörspielbearbeitung und Regie: Beatrix Ackers | (Produktion: NDR/SWR 2019)

Hören