Tagestipps im Radio

Tagestipps

Mittwoch 18:00 Uhr Bremen Zwei

Gesprächszeit: Gabriel Felbermayr

"Europa muss sich rechnen" - das schreibt Star-Ökonom Gabriel Felbermayr in seinem neuen Buch. Der Globalisierungsexperte ist für seine scharfen Analysen und seinen Elan bekannt. Der Direktor des österreichischen Institutes für Wirtschaftsforschung hat sich zuvor als Präsident des Kieler Instituts für Weltwirtschaft einen Namen gemacht und das Institut wieder zu einer ersten Anlaufstelle für Wirtschaftsfragen gemacht.

Mittwoch 19:00 Uhr HR2

Hörbar Katie Henry hat den Blues & mehr Musik grenzenlos

Moderation: Anna Engel Sie singt, spielt Gitarre und Klavier und gehört zu jener neuen Generation junger Bluesmänner und -frauen, die gerade im Begriff sind, das erdige "Traditionshandwerk" ein bisschen aufzumischen. Jetzt ist Katie Henrys drittes Album "Get Goin"" erschienen.

Mittwoch 19:00 Uhr NDR kultur

NDR Kultur EXTRA

Studiogäste: Nils Wülker Arne Jansen Über Nils Wülker muss man nicht viele Worte verlieren: Der Trompeter, Komponist und Produzent ist seit mehr als 20 Jahren fester Bestandteil der deutschen Jazzszene, sein zahlreichen Alben und Konzerte werden auch im Ausland wahrgenommen. Wülker hat eine ganz eigene, unverwechselbaren Ästhetik entwickelt, bei der die Trompete nicht unbedingt im Mittelpunkt steht, sondern mit synthetischen und elektronischen Klängen kombiniert wird. Eine Mischung aus Funk, Pop und Jazz. Auf seinem aktuellen Album "Closer" spielt Nils Wülker im Duo mit seinem Stammgitarristen, dem Kieler Künstler Arne Jansen. Beide verbindet eine langjährige Zusammenarbeit und Freundschaft. Das Video ihres Livekonzerts bei NDR Kultur EXTRA gibt es anschließend auf ndr.de/extra. 19:00 - 19:03 Uhr Nachrichten, Wetter NDR Kultur EXTRA

Mittwoch 19:30 Uhr Deutschlandfunk Kultur

Zeitfragen. Feature

Der Frust des Fleisches Wie die Tierhaltung zur Industrie wurde Von Manuel Waltz Bis in das Industriezeitalter hinein lebten Mensch und Tier in enger Gemeinschaft. Auf einem normalen Bauernhof gab es Pferde, Rinder, Schweine, Schafe, Hühner, Gänse und Enten - viele Arten, aber nur wenige Tiere von einer Art. Die Tiere waren in mancher Hinsicht Nutz- und Haustiere und sie bekamen das Futter, das auf dem Bauernhof selbst erzeugt wurde. Doch die Nachfrage nach Fleisch und Eiern stieg und stieg. Die Tierhaltung wurde industrialisiert. Dabei war sie nicht nur Gegenstand dieser Entwicklung sondern wurde einer ihrer Motoren. Die Transportbänder der Chicagoer Schlachthöfe dienten Henry Ford als Vorbild für die neue Organisation der Automobilproduktion. Eine Geschichte der Massentierhaltung, die der Frage nachgeht, wie die Verbindung reißen konnte zwischen dem Steak auf dem Teller, dem Tier, von dem es stammt und den Menschen. Eine Entwicklung , die nicht zufällig passiert ist.

Mittwoch 20:05 Uhr SWR2

SWR2 Thema Musik

Singende Großmeister und tanzende Türme - Musik und Schach Feuilleton Von Almut Ochsmann Schach spielen und Musik machen, das musste ein Ritter im Mittelalter können. In der Manesseschen Liederhandschrift von 1340 sieht man einen Minnesänger beim Schachspiel und dazu erklingt Blasmusik. Im 18. Jahrhundert entwickelte Philidor eine Schach-Theorie, die auf Rameaus Generalbasslehre aufbaut. Schach-Virtuosen waren Schumann, Mendelssohn, Brahms und Prokofjew. Schönberg entwickelte 1920 sein eigenes Koalitions-Schach. Vom Spiel der 64 Felder inspiriert entstanden zahlreiche Kompositionen, auch das Musical Chess von ABBA. Almut Ochsmann geht den Verbindungen der beiden Künste nach und erzählt, was es mit dem Seekadettenmatt auf sich hat.

Mittwoch 20:05 Uhr Bayern 2

Hörspiel

radioKrimi: "Sherlock Holmes auf Freiersfüßen" von A. C. Doyle Sherlock Holmes auf Freiersfüßen Von Sir Arthur Conan Doyle Mit Peter Pasetti, Klaus Behrendt, Paul Dahlke, Elfe Gerhart, Bum Krüger und Gustl Datz Komposition: Peter Zwetkoff Regie: Heinz-Günter Stamm BR 1963 Verfügbar in der ARD Audiothek Der Meistererpresser Milverton bedroht eine Klientin von Sherlock Holmes mit der Preisgabe eines Geheimnisses. Als Holmes und Watson in Milvertons Haus eindringen, werden sie Zeuge eines Mordes. Spannende Fälle aus den 1960er Jahren für alle Fans des Straßenfeger-Hörspiels. Sir Arthur Conan Doyle (1859-1930), britischer Arzt und Schriftsteller. Zahlreiche Detektivgeschichten mit Sherlock Holmes und Dr. Watson.

Mittwoch 20:10 Uhr Deutschlandfunk

Aus Religion und Gesellschaft

Gutmütig oder toxisch? Fragile Männlichkeit in den Religionen Von Mechthild Klein Fragile Männlichkeit - eine Ursache für Gewalt gegen Frauen. Religionsgemeinschaften setzen sich immer mehr damit auseinander. Auch die evangelische Kirche versucht Geschlechtergerechtigkeit voranzutreiben. Widerstand gibt es nicht nur aus konservativen Kreisen. Das traditionelle, patriarchale Männer- und Vaterbild ist wieder im Kommen. Dabei steckt dieses Rollenmodell die Männer selbst in ein Korsett. Ihre Emanzipation müssen sich die Männer selbst erarbeiten, mit allen Hürden, die dazu gehören.

Mittwoch 21:00 Uhr HR2

Krimi-Hörspiel | Isobel von Margaret Bonham

Ein Krimi-Autor setzt alles daran, die Wahrheit über den Tod einer Freundin herauszufinden Die Autorin Miss Severn wird nach dem Erscheinen ihres neuesten Buches von dem jungen Krimiautoren Mr. Rush aufgesucht. Er erklärt, einige in ihrem Roman beschriebene Szenen entsprächen der Wirklichkeit.

Mittwoch 21:05 Uhr Deutschlandfunk

Querköpfe

Kabarett, Comedy schräge Lieder Jubiläum einer Institution: Der 20. Politische Aschermittwoch der Kabarettisten Aufzeichnung vom 14.2.2024 in der Universität der Künste, Berlin Eine Handvoll namhafter Kabarettisten nimmt sich einmal im Jahr gemeinsam humoristisch der herrschenden Zustände an - als Gegenpol zum Politischen Aschermittwoch der Parteien. 2024 feiert diese von Arnulf Rating ins Leben gerufene Veranstaltung ihr 20. Jubiläum. Im Konzertsaal der Universität der Künste in Berlin waren diesmal dabei: Frank-Markus Barwasser alias "Erwin Pelzig", Luise Kinseher, Christoph Sieber, Lutz von Rosenberg Lipinsky und Mathias Tretter. In den "Querköpfen" hören Sie die Höhepunkte dieses Abends.

Mittwoch 22:03 Uhr Deutschlandfunk Kultur

Hörspiel

Witzig! Von Tino Kühn, Falk Rößler, Nils Weishaupt Regie: die Autoren Mit: Tino Kühn, Falk Rößler, Nils Weishaupt Ton und Technik: Thomas Monnerjahn und Gunda Herke Produktion: Deutschlandfunk Kultur 2021 Länge: 56"28 Als Kinder schauten wir Late-Night-Shows und wollten so wie die Comedians sein: schlagfertig, unangreifbar und bereit, jeder Situation einen Witz abzuringen. Tino Kühn, Falk Rößler und Nils Weishaupt stellen fest: Diese Zeit ist vorbei! Drei weiße Männer, heute Mitte 30. Sie wuchsen mit Trickfilmserien am Samstagmorgen, Sitcoms im Vorabendprogramm und Hollywood-Blockbustern um 20.15 Uhr auf - und später liefen die deutschen und US-amerikanischen Late-Night-Shows in den Nachwendewohnzimmern. Gecoacht von den witzigen Helden der Popkultur wurden sie ironisch erwachsen und wussten, wie sie der Welt zu begegnen hatten. Das war um die Jahrtausendwende. Inzwischen sind Comedians nicht mehr über jede Kritik erhaben - das öffentlich zunehmende Bewusstsein von Ungerechtigkeiten und Privilegien in der Sprache macht auch ihre Position angreifbar. Worüber kann, will und darf man heute lachen? Die Autoren wagen eine Standortbestimmung zwischen gestern, heute und morgen. Falk Rößler, geboren 1983 in Frankfurt (Oder), Regisseur, Performer, Komponist und Musiker in den Bereichen Theater, Performance und Tanz. Er bewegt sich sowohl in der Freien Szene als auch im Stadt- und Staatstheaterbereich. Mit seiner Theatergruppe FUX (mit Nele Stuhler und Stephan Dorn) wurde er 2014 und 2016 als bester deutschsprachiger Nachwuchskünstler in der Kritikerumfrage der Zeitschrift "Theater heute" nominiert. 2016 Ponto Performance Preis. Weitere Hörspiele für Deutschlandfunk Kultur: "FUX gewinnt 4/3" (2017) und "Gute Onkels" (2019). Tino Kühn, geboren in Frankfurt (Oder), Schauspieler, Autor, Performer und Musiker, u.a. für die freie Gruppe FUX. Mit FUX zuletzt auf der Bühne im Schauspielhaus Wien mit "EISBÄREN - Dramolette zum Alleinesein" (2023). Hörspiel: "Krach" (SWR 2021). Er lebt in Leipzig. Nils Michael Weishaupt, geboren in Gotha, Komponist, Musiker, Performer und Sounddesigner, arbeitet häufig mit den Performance-Gruppen FUX und KGI. Er ist Mitglied der Band "Makroplastik" und lebt in Dresden. Was kann und darf Humor heute? Witzig!

Mittwoch 22:04 Uhr WDR3

WDR 3 Jazz

Mit Niklas Rudolph Laufey: Jazz für die Gen Z? Wenn es nach den Statistiken der Streaming-Dienste geht, ist Laufey die derzeit erfolgreichste Jazz-Musikerin der Welt. Aber Kritiker fragen: Ist das noch Jazz? Niklas Rudolph sucht nach Antworten. Laufey Lín Jónsdóttir ist Tochter einer Geigerin des Isländischen Sinfonieorchesters und wurde am renommierten Berklee College of Music ausgebildet. Ihre Musik klingt nach einer Mischung aus Bossa Nova und klassischen Standards verkleidet als Singer-Songwriter-Takes. Mit ihren Songs, auf Gitarre, Klavier und Cello, erreichte Laufey auf Spotify den Status des meistgespielten Jazz Acts 2022. Stars wie Billie Eilish und V von BTS fördern sie, sie tourt mit den Chinesischen Philharmonikern, aber Kritiker wie Adam Neely fragen: Ist das noch Jazz? Jetzt kommt Laufey nach Köln.

Mittwoch 22:30 Uhr SWR4 Baden-Württemberg

Selten aber super - Musikalische Raritäten in SWR4

Heute: "Das gewisse Etwas - Ireen Sheer zum 75. Geburtstag" Unterhaltung Was man im SWR4 Musikarchiv so alles findet: Hans-Jürgen Finger ist jede Woche auf der Suche nach Schlager-Juwelen und anderen musikalischen Überraschungen. Hier geht es mal nicht um Evergreens und Ohrwürmer - sondern um echte Raritäten. "Selten aber super" gibt es auch jederzeit zum Nachhören in der SWR4 App, unter SWR4.de und in der ARD Audiothek. Was man im SWR4 Musikarchiv so alles findet: Hans-Jürgen Finger ist jede Woche auf der Suche nach Schlager-Juwelen und anderen musikalischen Überraschungen. Hier geht es mal nicht um Evergreens und Ohrwürmer - sondern um echte Raritäten. "Selten aber super" gibt es auch jederzeit zum Nachhören in der SWR4 App, unter SWR4.de und in der ARD Audiothek.

Dienstag Donnerstag